weißen

* * *

wei|ßen ['vai̮sn̩], weißte, geweißt <tr.; hat:
mit weißer Tünche streichen:
die Decken der Zimmer müssen neu geweißt werden.
Syn.: tünchen.

* * *

wei|ßen 〈V. tr.; hatweiß anstreichen, weißtünchen, -kalken; oV 〈süddt., österr., schweiz.〉 weißeln

* * *

wei|ßen <sw. V.; hat [mhd. wīʒen, ahd. (h)wīʒan]:
mit weißer Tünche anstreichen:
ein Haus w.;
frisch geweißte Wände.

* * *

wei|ßen <sw. V.; hat [mhd. wīʒen, ahd. (h)wīʒan]: mit weißer Tünche anstreichen: ein Haus w.; frisch geweißte Wände; Ü „Ein Neger ist schwer zu verstecken.“ „Weißen lässt er sich nicht ...“ (Muschg, Gegenzauber 291).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weisen — Weisen, verb. irregul. act. Imperf. ich wies, Particip gewiesen, Imperat. weise, im gemeinen Leben weis, dem Auge bemerkbar machen, sehen lassen. 1. Eigentlich, wie das edlere zeigen. Jemanden eine Stelle in einem Buche, eine Seltenheit, ein… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Weißen — ist der Ortsname von Weißen (Friesenried), Ortsteil der Gemeinde Friesenried, Landkreis Ostallgäu, Bayern Weißen (Marktoberdorf), Ortsteil der Stadt Marktoberdorf, Landkreis Ostallgäu, Bayern Weißen (Niederer Fläming), Ortsteil der Gemeinde… …   Deutsch Wikipedia

  • Weißen — Weißen, verb. regul. act. weiß machen. Man gebraucht es nur in engerer Bedeutung für tünchen. Ein Zimmer weißen lassen. In machen Gegenden gebraucht man es auch für bleichen, in welchem Verstande es aber im Hochdeutschen unbekannt ist. Schon im… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • weisen — Vst. std. (9. Jh., so erst seit dem 16. Jh., vorher Vsw.), mhd. wīsen, ahd. wīsen, as. wīsian Stammwort. Aus g. * wīs ija Vsw. weisen , auch in anord. vísa, ae. wīsan, afr. wīsa. Die Bildung gehört sicher zu (ig.) * weid erscheinen, sehen, wissen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Weißen — Weißen, 1) (Weißmachen), graues Roheisen in weißes verwandeln; es erfolgt durch Ablöschen des aus dem Hohofen fließenden Eisens mittels Wasser, od. durch Körnen, indem man das Eisen als dünnen Strom in stark umgerührtes Wasser fließen läßt, od.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Weißen — Weißen, das, s. Anstrich …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • weißen — weißen:tünchen·kalken·weißmachen;weißeln(süddtösterrschweiz) weißenweißmachen,weißstreichen,weißmalen,tünchen,kalken;landsch.:weißeln …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • weisen — V. (Aufbaustufe) jmdn. zwingen, einen Ort zu verlassen Synonyme: fortschicken, hinausweisen, schicken, verweisen, wegschicken Beispiel: Sie wurde von der Universität gewiesen …   Extremes Deutsch

  • weißen — V. (Aufbaustufe) etw. weiß anstreichen Beispiel: Die Ställe wurden desinfiziert und mit Kalk geweißt …   Extremes Deutsch

  • Weisen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • weisen — wei|sen [ vai̮zn̩], wies, gewiesen: 1. a) <tr.; hat zeigen: sie wies dem Fremden den Weg. b) <itr.; hat (auf etwas) zeigen, deuten: sie wies mit der Hand zur Tür. Zus.: hinausweisen, hinweisen. 2. <tr.; hat den weiteren Verbleib an einem …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.